Landwirt Reinhard Korfmann begutachtet das Weizenfeld.

Feststellung der Kornreife

 

Zunächst erfolgt eine sensorische Prüfung, bei der die Ähre und der Halm zwischen den Händen zerrieben werden. Die Anzahl der Körner in einer Ähre, Größe, Farbe und Konsistenz des einzelnen Weizenkorns geben einem  Landwirt schon sichere Anhaltspunkte für die Beurteilung der Kornreife und Qualität der Feldfrucht.

Die Hitze und die Trockenheit in den letzten Monaten waren natürlich auch für unser Feld eine Strapaze dennoch ist das Ergebnis der sensorischen Prüfung durchweg positiv.

In früheren Zeiten war ein Landwirt allein auf seine Sinne angewiesen.

Trotz aller Erfahrung im Getreideanbau, prüft Landwirt Reinhard Korfmann unser Getreide auch mit moderner landwirtschaftlicher Meßtechnik.

Mit Hilfe eines Miniaturmähdreschers werden einige Ähren geerntet und versäubert und in einer Handmühle grob gemahlen.

Anschließend kann in mit einem digitalen Meßgerät die exakte Restfeuchte fetstgestellt werden.

Das Ergebnis, 11,5 % Restfeuchte… höchste Zeit, das Feld abzuernten.

Andreas Melsa mit seiner Sense steht zwar bereit, doch noch haben die Kindergartenkinder Ferien.

Wir setzen den Erntetermin auf den Freitag 10. August fest, in der Hoffnung, dass möglichst viele Kinder bei der Ernte dabei sein können und uns nicht der angekündigte Wetterumschwung noch im letzten Moment die Ernte verdirbt.

Landwirt: Reinhard Korfmann / Sensemann: Andreas Melsa

Kategorien: Aktuelles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.